Herstellung von Baugruppen zur Wasseraufbereitung

preccon Robotics GmbH ist Spezialist für hochgenaue Roboterprozesse und dafür entwickelte durchgängige Offlineprogrammierkonzepte. Das junge Bayreuther Unternehmen, im April 2014 als 3. Preisträger beim ROBOTICS AWARD 2014 prämiert, hat sich vom Ideenfinder und Robotik-Dienstleister zum Lösungsanbieter anspruchsvoller flexibler Automatisierungsanlagen entwickelt. Neuestes Produkt ist hier ein flexibles Fertigungsverfahren für ein innovatives Verfahren im Bereich der Wasseraufbereitung. preccon Robotics entwickelte das Anlagekonzept und lieferte Engineering, Mechanik, Elektrik sowie die Software für die Robotik und die Anlagesteuerung - alles aus einer Hand. Das Fertigungskonzept besteht aus zwei Anlagen. Im ersten Schritt werden Folien und Membranen zugeführt, passgenau gestanzt und in einer Station beidseitig auf einen Rahmen gesiegelt. Die fertigen Rahmen werden im Anschluss geprüft. An der zweiten Automation werden aus verschiedenen Rahmentypen kundenspezifische Blöcke mit einer unterschiedlichen Anzahl von Rahmen hergestellt.

Beidseitiges Siegeln von Platten

Technologische Highlights in diesem Fertigungskonzept sind:

  • Zuführung und Schneiden verschiedener Membranen und Folien von der Rolle.
  • Gleichzeitiges Siegeln von unterschiedlichen Folientypen auf die Kunststoffrahmen.
  • Prüfen der gesiegelten Rahmen und gleichzeitiges Aufbringen einer Netzstruktur.
  • Kurze Rüstzeiten bei der Herstellung der Varianten.
  • Verketten der Prozesse mit Knickarmroboter.
  • Individuell für den Bedarf entwickelte Logistik und mit Verteilsystem von Platten und Rahmen.
  • Entnahme der Rahmen und Platten und Beschicken des Reibschweißprozesses mit Knickarmroboter.
  • Keine Rüstzeiten.


Automation mit Reibschweißprozess